Herbsttreffen 2014

Herbsttreffen 2014 - Le Bouveret

Für das diesjährige Herbsttreffen hatten wir bewusst eine neue Destination gesucht. So kamen wir auf Le Bouveret. Es liegt im Wallis und trotzdem am Genfersee. Das Ziel war, ein Herbsttreffen ohne Nebel und das hatte dann auch geklappt.
Das Treffen wurde Ende September bis 2. Oktober über 10 Tage angesetzt, wobei natürlich klar war, dass nicht alle Teilnehmer über die ganze Dauer dabei sein können. So konnte auch ich als Präsident nur 4 Tage von Freitag bis Montag dabei sein.
Möglicherweise war das bei der Ausschreibung des Anlasses nicht ganz klar herausgekommen, denn wir hatten leider nur zehn Wohnwagen und Wohnmobile beim Treffen. Und das bei idealsten Wetterbedingungen. Schade, denn an der Distanz kann es nicht liegen. Da hatten wir schon weiter entferntere Destinationen angefahren.
Über die Zeit vor und nach dem Wochenende kann ich nicht viel berichten, da ich wie bereits geschrieben habe beruflich nicht dabei sein konnte. Aber als wir am Freitag angekommen sind wurden wir von glücklichen Gesichtern empfangen. Ein gutes Zeichen. Sie hatten den Freitag für einen Ausflug auf den Rochers de Naye genutzt und von der wunderbaren Aussicht geschwärmt.

 Bild 007jpg

Der Campingplatz "Rive Bleue" in Le Bouveret liegt in der Nähe vom Bootshafen gleich neben dem Swiss Vapeur Parc mit seiner Miniaturdampfbahn.

Der Platz ist topfeben mit sehr gut gepflegten Sanitäranlagen und sehr nahe am Zentrum der Ortschaft. Sogar ein Restaurant war in nächster Nähe zu finden. Eine gute Wahl.

Bild 027jpg

Am Samstag machten wir uns mit dem Schaufelraddampfer "Vevey" der CGN auf eine zweistündige Kreuzfahrt, bei schönstem Wetter. St. Gingolph, Vevey, Montreux und wieder zurück nach Le Bouveret. Die Fahrkarten wurden vom Club übernommen.

 Bild 090jpg

Am frühen Abend gab es ein von Otto und Therese Ramseier offeriertes Apéro. Vielen Dank an dieser Stelle.

Im Anschluss gingen wir gemeinsam zum Nachtessen über. Bei der gedeckten Grillstelle des Campingplatzes konnten wir auf dem grossen Holzkohlengrill unsere Steaks und Würste braten.

Bild 103jpg

Als es dann kühl wurde verschoben sich dann noch einige ins nahegelegene Restaurant zum Schlummertrunk.

Der Sonntag wurde zum grössten Teil individuell bestritten. Vor dem Frühstück war bereits eine Nordic-Walking Gruppe aufgebrochen und kam dann später hungrig zurück.
Ich und meine Frau besuchten den Swiss Vapeur Parc noch am Vormittag, vor dem grossen Ansturm. Eine schöne gepflegte Anlage, welche nicht nur für Kinder geeignet ist.

Schon wieder hat sich ein Spenderpaar für ein Apéro zur Verfügung gestellt. Der Dank geht diesmal an Walter und Susanne Wenger.
Am Abend gab es wieder einmal ein gemeinsames Fondueessen beim gedeckten Grillunterstand. Für Brot und Käse war vom Club gesorgt. Die Zubereitung wurde dann in Vierergruppen vorgenommen. Und wieder mal war das Fondue gut und gab eine gute Laune.

 Den Schlummertrunk hatten wir auch am Sonntag nicht vergessen.

Am Montagnachmittag machten sich die Ersten wieder auf die Heimreise. So auch ich. Es war ein Supertreffen, leider mit einer etwas mageren Beteiligung.
Bild 129jpg
Darum hier ein kleiner Aufruf: Alle TCS Mitglieder aus dem Kanton Solothurn, welche die Zusatzmitgliedschaft TCS Camping gelöst haben, können an unseren Treffen teilnehmen und sind dazu herzlich eingeladen. Die Individualität kommt dabei nicht zu kurz, keine Angst.
Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung (Mail an: zib@jasibezi.ch oder Anruf an: 076 303 83 90).

Beat Zimmermann, Präsident TCS CCSO