Eincampen 2015

Eincampen in Solothurn - 24.-26. April 2015

Die Wetterprognose für das Wochenende unseres Eincampens auf dem TCS Camping Solothurn war sehr schlecht. Wir konnten nur hoffen, dass das Wetter uns doch nicht so schlecht gesinnt sein werde.

 Bild 004jpg

Bis am Freitagabend waren 16 Einheiten (Wohnwagen und Wohnmobile) auf dem Campingplatz eingetroffen. Das Wetter war am Freitag noch sonnig und es konnte noch unter freiem Himmel das Nachtessen eingenommen werden. Im Pier 11, dem neu umgebauten Campingplatzrestaurant konnte auch noch der Schlummertrunk in der Gartenwirtschaft genossen werden.

Für Samstag stand gemäss Wetterprognose "Land unter" auf dem Programm. Aber es kam nicht so schlimm wie befürchtet. Der Tag konnte, zwar bedeckt, aber mehrheitlich trocken bewältigt werden. Der Markt in der Altstadt von Solothurn hat auch dieses Jahr wieder einige angelockt.
Am Samstag führte die TCS Sektion Solothurn gleichzeitig den Gasprüftag durch. So konnte der Gasprüfer vom TCS Zentrum Oensingen einige angemeldete mobile und stationäre Wohnwagen und Wohnmobile kontrollieren.

Bild 012jpg

Der Campingclub offerierte am Abend den Teilnehmern des Eincampens ein einfaches Nachtessen im Pier 11. Die Würste dazu wurden uns vom TCS (Schweiz) zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle vielen Dank an den "Mutterclub".
Auch für den Sonntag war die Prognose sehr schlecht. Tatsächlich fiel der Sonntag aber wettermässig recht gut aus. Auch dieses Jahr stand ein Frühstücksbrunch auf dem Programm, an dem sich auch Mitglieder anmelden konnten, welche nicht am Eincampen teilnahmen. Weil das Casablanca, unser bisheriges Brunchlokal, einen Besitzerwechsel hatte, planten wir den Brunch in einer anderen Lokalität.

Aus aktuellem Anlass fuhren wir mit der neuen Seilbahn auf den Weissenstein und konnten so den Brunch mit 54 Teilnehmern im Kurhaus Weissenstein zu uns nehmen.

Bild 021jpg

Sogar die Sonne kam wieder zum Vorschein, so dass am Nachmittag gemütliches Campen auf dem TCS Campingplatz Solothurn möglich war. Wer schon heim musste blieb bis zur letzten Minute. Unsere Rentner nahmen dann am Montag die Heimreise in Angriff.
Wir hatten viel Spass und das Wetter war einiges besser, als wir erwarten mussten.

Beat Zimmermann, Präsident TCS CCSO