Eincampen 2018

Eincampen Solothurn

 

Das Eincampen auf dem TCS Camping in Solothurn ist für die meisten aktiven Mitglieder ein fester Bestandteil des jährlichen Programms geworden. Die in den letzten Jahren steigende Teilnehmerzahl erreichte dieses Jahr 22 Einheiten.
Dies liegt wahrscheinlich nicht zuletzt an der Gastfreundschaft der Platzverwaltung und an der Vorfreude auf die neue Campingsaison.

 Bild 011jpg

Das offizielle Treffen fand vom Freitag, 27. April bis und mit Sonntag, 29. April statt. TCS Camping Club Rabatt (40%) gab es auf die reservierten Plätze zwischen Montag, 23. April und Freitag, 4. Mai. Einige Teilnehmer waren bereits früher angereist und genossen das schöne Wetter auf dem Platz, an der Aare oder im naheliegenden Naturschutzgebiet «Witi».

Der erste Meilenstein war das vom Club offerierte Begrüssungsapéro am Freitag um 17 Uhr. Man begrüsste sich herzlich, kannte die Gesichter, nannte sich gegenseitig die vergessenen Namen und kam ins Gespräch. Wie bereits letztes Jahr wurden wir bei dieser Gelegenheit von Mike und Edith und ihren Handorgeln mit Musik verwöhnt. An dieser Stelle: Dankeschön!
Der Präsident nutzte dann einen Moment der Stille (er hatte beim Aufräumen des Wohnwagens ein Glöcklein gefunden, mit dessen Hilfe er nun alle Gespräche übertönen konnte) um ein paar Worte zum Programm an die Teilnehmer zu richten.
Um 18:30 Uhr wurde das Abendessen im Restaurant Pier11 serviert. Zu Beginn ein Salat, danach Schnipo. Man blieb gerne sitzen und konnte sich über Wintercamping, Ferien, die neue Campingausrüstung, oder einfach über Gott und die Welt unterhalten. 

Am Samstagmorgen war Nordic Walking angesagt, das jedoch aufgrund der anderen möglichen Aktivitäten wenig Anklang fand. Einige besuchten den Flohmarkt neben der Kulturfabrik Kofmehl, andere bummelten durch die Solothurner Altstadt, vereinzelte konnten in den vollbesetzten, sonnenverwöhnten «Beizen» am Fluss angetroffen werden.

Bild 022jpg

Mit dem Hinweis, dass der Camping Club Solothurn nun auch auf Instagram zu finden ist, kursierte ein Bild des Wohnwagens von Annemarie und Walter auf WhatsApp, dessen Karosserie-Anbauteile auffällig neulackiert schimmerten. «Kein Wohnwagen zu klein, um ein Grund für ein Apéro zu sein», wurde getitelt.

Bild 017jpg

Das entsprechende, schon länger geplante, Apéro fand um 17 Uhr statt. Hiermit noch einmal Danke den Spendern!
An diesem Abend konnte man die Solothurner Biertage besuchen, oder einfach gemütlich zusammensitzen.

Ein weiteres Mal wurde ein Brunch im Pier11 um 10 Uhr morgens am Sonntag angeboten. Auch Camper ohne fahrbare Unterkunft auf dem Platz konnten sich dafür anmelden. Ein reichhaltiges Buffet liess keine Wünsche offen. Kaffee wurde direkt am Tisch serviert. Das anhaltend schöne Wetter hätte es sogar erlaubt, diesen Anlass auf die Terrasse zu verlegen.

Bild 025JPG

Im Verlauf des Tages wurde auffällig zögerlich zusammengepackt. Man nahm seinen Stuhl und setzte sich vor dem Wohnwagen mit den anderen zusammen und liess dieses äusserst erholsame, gelungene Wochenende ausklingen.